Der Wechselrichter gibt den Takt an

Die Photovoltaikmodule auf Ihrem Dach brennen darauf Strom zu produzieren. Jetzt ist der Einsatz des Wechselrichters gefragt.

Der Wechselrichter hat beachtliche Aufgaben zu erfüllen. In erster Linie ist er dafür zuständig, den von Ihrer Photovoltaikanlage erzeugten Gleichstrom in Wechselstrom umzuwandeln.

Das ist notwendig, weil in das öffentliche Stromnetz ausschließlich Wechselstrom eingespeist werden kann. 

Während Ihre Anlage Strom produziert, überwacht der Wechselrichter kontinuierlich die Einspeisung in das öffentliche Stromnetz.

Nebenbei sammelt er sämtliche Ertragsdaten. Diese Daten können direkt am Gerät abgelesen oder mit einer speziellen Software, online, ausgewertet werden.

Bei Netzstörungen oder Netzausfall trennt der Wechselrichter die Einspeisung, des erzeugten PV-Stroms, in das öffentliche Stromnetz.

Welcher Wechselrichter nun zu Ihrer Anlage passt, hängt von mehreren Faktoren ab. Von der Modulanzahl, Dachausrichtung, Dachneigung und dem geographischen Standort.

Damit Ihre Anlage einen hohen Ertrag erwirtschaftet, legen wir besonders viel Wert auf eine optimale Ausglegung des Wechselrichters.

Mit einer speziellen Software können wir Ihre Anlage optimal planen und obendrein eine Ertragsprognose simulieren.