Ü-Zeichen für beidseitig geschlossene Elemente

Die Landesbauverordnung verlangt für alle sicherheitsrelevanten Bauprodukte die Kennzeichnung mit dem Ü-Zeichen.

Mit dem Ü-Zeichen wird die Übereinstimmung eines Produktes mit dem Stand der Technik dokumentiert.

Gemäß der Bauregelliste A ist für beidseitig beplankte Wand-, Decken- und Dachelemente ein Übereinstimmungszertifikat, auf Basis einer Fremdüberwachung, durch eine anerkannte Zertifizierungsstelle erforderlich.

In unserem Falle erfolgt die regelmäßige Fremdüberwachung durch das Otto-Graf-Institut der Universität Stuttgart. Dieses Institut ist eine Forschungs- und Materialprüfungsanstalt für das Bauwesen.

Die regelmäßige Fremdüberwachung besteht aus einer Überprüfung des jeweiligen gefertigten Gebäudes. Überwacht werden hierbei die Übereinstimmung von Wärme-, Schall- und Brandschutz mit den aktuellen Regeln der Technik, sowie die statische Berechnung in Umsetzung auf das zu erstellende Gebäude.